Besuch des Bamberger "Balkanzentrums"

"Bayern macht das richtig gut", lobte Bundesinnenminister Thomas de Maizière bei seinem Besuch in der Ankunfts- und Rückführungseinrichtung II (ARE II) in Bamberg den bayerischen Weg bei der Flüchtlingsunterbringung. Der Freistaat habe viel Kritik einstecken müssen, inzwischen würden aber immer mehr Bundesländer diesem Vorbild folgen. „Wir brauchen Integrationsmaßnahmen für die, die bleiben werden. Aber wir brauchen schnelle Verfahren und ein klares Signal für die, die nicht bleiben werden, damit sie Deutschland schnell wieder verlassen“, so der Bundesinnenminister nach seinem Rundgang durch die Einrichtung. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Asylbewerber vom Balkan Asyl in Deutschland bekommt, liege unter einem Prozent, machte er deutlich.
Gemeinsam mit den Bayerischen Staatsministerinnen Emilia Müller und Melanie Huml, dem Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Silberhorn, der Vizepräsidentin der Regierung von Oberfranken Petra Platzgummer-Martin, dem Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke, Bürgermeister Dr. Christian Lange sowie Landrat Johann Kalb informierte sich der Bundesinnenminister am 22. Oktober 2015 über die Asylverfahren, die Belegung und Organisation sowie die humanitäre Versorgung in der Bamberger Einrichtung.

Staatsministerin Melanie Huml, MdL

Luitpoldstraße 55
96052 Bamberg
Telefon : 0951 / 96 43 97 43
Telefax : 0951 / 96 43 97 40